Feste und Feiern

  • Geburtstagsfeier eines jeden einzelnen Kindes
  • Feste im Kirchenjahr (Ostern, Weihnachten, St. Martin, Nikolaus, Ernte Dank...)
  • Mitgestaltung von Gottesdiensten und kirchlichen Festen
  • Mitgestaltung von Gemeindefesten z.B. Kinderumzug
  • Kindergarteninterne Feste (Sommerfest, Weihnachtsfeiern...)

DSCI0133

Gesundes Frühstück

Im Rahmen unserer BEKI- Zertifizierung findet zweimal im Jahr in der roten und gelben Gruppe ein "Gesundes Frühstück" statt. Hierfür besprechen die ErzieherInnen vorher mit den Kindern, was man einkauft und bereiten dies dann am Morgen, teilweise gemeinsam mit den Kindern vor.

Sankt Martins Umzug

Der schon fast traditionelle Sankt-Martins-Umzug bei der katholischen Kirche in Deizisau findet immer um den 11. November statt, den genauen Termin entnehmen Sie der Terminübersicht.

Es finden sich viele Kinder aus allen Deizisauer Kindergärten, der Schule und von außerhalb mit ihren Familien und Freunden ein um das Martinsspiel mitzuerleben.

Der Posaunenchor spielt zu Beginn, nun wird die Geschichte von St. Martin erzählt. Dieser kommt dann auf seinem Pferd in traditioneller Rüstung angeritten und teilt seinen Mantel mit dem armen Bettler.

Beim anschließenden Laternenumzug werden viele Lieder gesungen und die Kinder zeigen stolz ihre selbstgemachten Laternen. Im Kindergarten St. Martin werden diese zu Beginn der Kindergartenzeit, mit den Eltern zusammen, sehr aufwendig gebastelt. Diese Laterne begleitet das Kind dann über die gesamte Kindergartenzeit und oft noch darüber hinaus.

Wieder in der Kirche angekommen, singen die Kindergartenkinder vom Kath. Kindergarten St. Martin noch ein Lied und es wird eine kurze Predigt gehalten.

Nach einem Abschlusslied und dem gemeinsamen Gebet gibt es für alle Kinder eine halbe Martinsbrezel.

Osterkrippe in Reichenbach

Jedes Jahr zur Osterzeit machen sich die Vorschulkinder zusammen mit ihren ErziehrInnen auf den Weg zur Osterkrippe nach Reichenbach.

Gefahren werden sie von den Eltern, da die Fahrt, mit öffentlichen Verkehrsmitteln, nach Reichenbach zur Michaeliskirche, sich sehr schwierig gestaltet.

Hier können Sie an den toll nachgestellten Szenen, die Ostergeschichte noch einmal anschauen und erleben und dürfen dann gemeinsam ein Abendmahl feiern.

BEKI - Bewusste Kinderernährung

BEKI – Zertifizierung Schon seit vielen Jahren ist die gesunde Ernährung der Kinder ein wichtiger Baustein unserer Arbeit. Dies war mit ein Grund, warum wir uns vor 1 ½ Jahren dazu entschlossen haben, am Projekt BEKI (Bewusste Kinderernährung) teilzunehmen. Bei diesem Projekt müssen verschiedene Angebote und Aktivitäten zu den Themen Ernährung, Gesundheit, Bewegung aber auch Hygiene stattfinden. Hierbei sind sowohl ErzieherInnen, wie auch Kinder und Eltern mit eingebunden. Es wurde experimentiert, probiert, gebacken und vieles zum Thema angeboten. Es wurden neue Standards entwickelt und umgesetzt, Fortbildungen besucht, ein Elternabend zum Thema fand statt und, und, und…. Dies alles wurde dokumentiert und dann vom Landwirtschaftsministerium geprüft und kontrolliert. Am 10. Oktober 2012 nun wurde unser Kindergarten als 4. Kindergarten im Landkreis Esslingen mit dem BEKI-Zertifikat ausgezeichnet. Andrej Hänel vom Ministerium für den ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Matthias Berg, stellvertretender Landrat und Bürgermeister Thomas Matrohs übergaben das Zertifikat stellvertretend für alle ErzieherInnen an Kindergartenleiterin Andrea Steck. Frau Pastoralreferentin Fritscher machte die Probe was nun gesünder ist, Apfel oder Schokoriegel und Bürgermeister Matrohs spendierte eine Kiste Äpfel für den Kindergarten. Die Kinder beteiligten sich mit Lied und Tanz an der Feier und die Eltern spendierten allerlei gesunde Leckereien zum anschließenden Stehempfang. Eine Plakette und eine Urkunde ziert jetzt den Eingangsbereich unseres Kindergartens und erinnert uns jeden Tag daran, an diesem Thema dran zu bleiben. Nun ist es ganz offiziell und für alle sichtbar, dass in unserem Kindergarten sehr viel Wert auf eine gesunde Ernährung gelegt wird, denn wir wollen auch in drei Jahren, wenn die Überprüfung ansteht, noch die Zertifizierung verdient haben.